Watch

Es wird mich wohl sehr grosse Überwindung kosten eine Uhr für mehr als 250 Stutz besitzen zu wollen. Vor allem wenn es eine Hardware Software Kombination ist. Ich kenne es vom Computer her, wenn der 4 Jahre gelaufen ist, will er in Pension gehen. Die Handy machen vorher schlapp und sind teurer und werden trotzdem ersetzt. Ich denke dieses Business Model will Apple für die Uhr auch wieder nutzen. Man braucht sie nicht und will sie doch und wenn man sie hat, will man sie aktuell halten und die neusten Hardware Gadgets drin haben. Ich meine Apple Pay ist enthalten.

Wohin entwickelt sich die Uhr wohl?
Will die nächste Generation Bilder knipsen und dann Video?
Will die Uhr ohne Handy funktionieren?
Will das Handy ohne Uhr funktionieren?
Diese Abhängigkeit der Uhr vom Handy finde ich schon ganz schön heftig.
Eine Uhr hat Apple Watch drin, was ist mit Wecker, Timer, Stoppuhr, klar alles andere das nicht mit Zeit oder Datum zu tun hat, ist ganz bestimmt dabei. Die Gesundheitsdaten werden abgezapft und werden in Zukunft, bestimmt einen Weg zu den Ärzte finden. Auch wenn diese Daten erst zur Versicherung gehen werden. Ich denke da an Crash Recorder fürs Auto, hier ist der Weg auch über die Versicherungen.

Ich denke an iPad, es hat für mich sehr lange gedauert, dass ich eine Existenzberechtigung für das iPad gefunden habe. Bei meinen einfacheren Arbeitsabläufe kam ich schon in Bedrängnis mit iPad. Ich kann eine individualisierte Keynote Folie nicht übers iPad aktualisieren, wenn ich ein Bild aus einer Email in eine Maske von einer Keynote oder Powerpoint Folie einfügen möchte, bzw. es ist umständlicher als drag and drop vom Computer aus. Die Datenbanken laufen zwar auf dem iPad, aber meine Automationen innerhalb der Datenbank hingegen lassen den iPad seine Grenzen sofort aufweisen. Klar für bisschen Web, Email, Musik und Lichtsteuerung reicht es gut aus, dass sogar ein Teil der Bildbearbeitung darüber laufen kann. Bei dieser Homepage jedoch, kommt es schon wieder zu einem Engpass, zum Glück kann ich auch ohne App und gleich auf Web gehen für kleinere Aktualisierungen. Diesen Blog jedoch füttere ich noch viel lieber im Sitzen mit einer leichten Tastatur, die nicht zu sehr klappert.

An eine Uhr habe ich keine hohen Ansprüche, sie soll die Uhrzeit und das Datum zeigen, soll für Notfälle einen Wecker bereithalten und soll mich ja nicht nerven mit dem Sekunden ticken oder einem Stunden Klang.

Wenn ich also den Blickwinkel ändere und die Luxus Uhren einbeziehe hat natürlich eine Apple Watch eine grössere Komplikation als jede andere Uhr und ist so in der Stahlausführung günstiger als andere.
Die Frage nach will ich wie der David „Hasenkopf“ mit KITT quatschen über die Uhr? Nörby ist nicht ins Netz eingebunden, also wird er mich sowieso nicht hören, des weitern sollte das Auto ja viel mehr auf Ina als mich hören. Ich bin Oldschool Handy Benutzer, zu meiner Zeit, war es verpönt am Telefon sprechend durch die Gasse zu gehen oder in einem Restaurant oder Café zu sitzen und zu telefonieren. Mir ist auch klar, dass sich dies grundlegend geändert hat, heute wirst schräg, gar abschätzig angeguckt, wenn an der frischen Luft nicht das Handy vor dem Gesicht hast.

Wenn ich an Tesla denke und an die Autonomen Autos die nun aufkommen, ist die Frage, was will die Uhr dann tun? Ich hätte ja die Hände frei fürs Handy, also brauche ich die Uhr nicht. Die Fernsehsendung kann ich auf dem iPad sehen und mitnehmen. Gut mit Apple Pay wäre eine einfache Bezahlung bis 40 Stutz übers Handgelenkt möglich, da muss ich die Visa oder Handy nicht zücken.

Ich sehe für mich bei der Uhr daher, wie beim iPad zu Beginn, noch keinen erkennbaren Nutzen. Als Statussymbol ist eine Luxusuhr doch eher eine angebrachte Lösung, dann wäre natürlich die Apple Watch Edition eine Lösung für 20k kannst da schon eine schöne 18Karat Goldlegierung ans Handgelenk montieren, was vom Preis her zumindest schon sehr nahe an die Luxus Uhren kommt. Die Aluminium Apple Watch Sport ist zwar leicht, aber zu teuer für eine billig Uhr, da nehme ich viel lieber wieder eine Swatch, sofern meine Mondaine Bahnhofsuhr mal schlapp machen würde. Der erste Akku hat schon mal sehr lange gehalten, das Bändchen tausche ich also öfters. Was passiert mit meinen Haare am Handgelenk, wenn ich dieses Milanobändchen haben würde? Autsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*